FONDSSPAREN

Fürs Alter vorsorgen können Sie auch, indem Sie einen bestimmten Betrag regelmäßig in einen Fonds einzahlen. Einen Fondssparplan können Sie mit ihrem Anlageberater individuell gestalten. Bei den meisten Sparplänen sind Sie schon ab 50 Euro monatlich dabei. So können Sie langfristig ein beachtliches Vermögen aufbauen. Jederzeit können Sie die monatliche Sparrate nach Ihren Wünschen ändern. Ein Verkauf der Fondsanteile ist ebenfalls möglich – ein Vorteil gegenüber Riester- und Rürup-Vorsorge. Sie können aus einer Vielzahl unterschiedlicher Fonds wählen. Ob Aktienfonds, Rentenfonds, Immobilienfonds, Misch- oder Dachfonds – Sie haben die Auswahl. Die Fonds unterscheiden sich durch den Anlageschwerpunkt und somit auch durch die damit verbundenen Chancen und Risiken.

Bei einem Aktienfonds wird ausschließlich oder zum Großteil in Aktien investiert. Dabei werden Aktien von verschiedenen Unternehmen gekauft, um das Risiko zu minimieren. Je breiter die Streuung, desto geringer das Risiko. Trotzdem ist ein Aktienfonds natürlich konjunkturellen Schwankungen ausgesetzt. Das Prinzip bei anderen Fonds ist ähnlich. Bei Immobilienfonds wird in Immobilien investiert, bei Rentenfonds in festverzinsliche Wertpapiere. Mischfonds investieren sowohl in Aktien, als auch in Rentenpapiere. Das Verhältnis von Aktien zu Rentenpapieren ist dabei je nach Risikofreude unterschiedlich. Bei konservativeren Fonds ist der Rentenanteil höher, Risiko und Renditeerwartung sind allerdings geringer. Bei progressiven Mischfonds ist es genau umgekehrt: Den größeren Gewinnchancen steht ein größeres Risiko gegenüber. Bei so genannten Dachfonds werden Anteile aus verschiedenen Investmentfonds in einen Fonds zusammengemischt. Dadurch ist die Risikostreuung noch besser als bei herkömmlichen Fonds.

Dadurch dass Sie monatlich einen bestimmten Betrag in einen Fonds investieren, profitieren Sie vom so genannten Cost-average-Effekt. Denn bei höheren Kursen erwerben Sie weniger, bei niedrigeren Kursen hingegen mehr Fondsanteile. Sie erzielen so einen günstigeren Durchschnittskurs, als wenn Sie jeden Monat eine bestimmte Anzahl Fondsanteile kaufen. Der Fonds wird von einem Fondsmanager betreut. Somit müssen Sie sich nicht weiter um Ihre Anlage kümmern. Diese Betreuung kostet natürlich auch etwas. In der Regel fallen Depot- und Verwaltungsgebühren an.

Fazit: Fondssparen bietet eine solide zusätzliche Altersvorsorge, ohne dass die Flexibilität der Anlage verloren geht. Je nach eigenem finanziellen Bedarf können jederzeit Anteile erworben oder verkauft werden.

Stand: Dezember 2009, alle Angaben ohne Gewähr

Adresse

Versicherungsmakler Heinrich
Versicherungsfachwirt
Knut Heinrich
Waldstr. 9
34277 Fuldabrück

Kontakt

Tel: 05665-40301
Fax: 05665-40302
Mobil: 0172-4286384
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!