BETRIEBSUNTERBRECHUNGSVERSICHERUNG

Wenn in einem Betrieb wichtige Maschinen beispielsweise durch einen Brand zerstört werden und demzufolge der Produktionsbetrieb nicht weiterlaufen kann, dann greift die Betriebsunterbrechungsversicherung. Denn eine Inventarversicherung würde ja nur die zerstörten Maschinen ersetzen, nicht aber für die laufenden Kosten aufkommen, die bei einer Betriebsunterbrechung anfallen. Eine Betriebsunterbrechungsversicherung übernimmt die Kosten für Miete und Gehälter, bis die zerstörte Betriebseinrichtung wiederbeschafft und der Betrieb wieder aufgenommen werden kann.

Die Leistungen der Versicherer sind je nach Institut und Tarif unterschiedlich. Einige Versicherungsinstitute bieten zusätzlich zur Übernahme der laufenden Kosten auch Ersatz für entgangene Gewinne an. Wichtig dann, wenn der Betrieb längere Zeit still steht, Lieferfristen nicht eingehalten werden können und demzufolge Kunden zur Konkurrenz abwandern.

Von der Versicherung abgedeckt sind in der Regel Schäden, die durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Vandalismus, Sturm und Hagel entstanden sind. Ein Unternehmen kann sich auch nur gegen einzelne Ursachen, die zur Betriebsunterbrechung führen, versichern lassen. Dementsprechend niedriger fallen die monatlichen Beiträge aus. Andererseits ist natürlich auch das Risiko höher, wenn die Maschinen aufgrund eines nicht versicherten Schadens ruhen. So kann man sich z.B. auch nur gegen Feuerschäden versichern lassen.

Stand: Dezember 2009, alle Angaben ohne Gewähr

Adresse

Versicherungsmakler Heinrich
Versicherungsfachwirt
Knut Heinrich
Waldstr. 9
34277 Fuldabrück

Kontakt

Tel: 05665-40301
Fax: 05665-40302
Mobil: 0172-4286384
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!