RATENKREDITE FÜR SELBSTÄNDIGE

Die neueste Heimkinoanlage mit Hilfe eines Ratenkredites zu finanzieren, ist heutzutage längst üblich. Für Selbstständige oder Freiberufler gilt es auf dem Weg zum Geld einige Klippen zu umschiffen. Die wichtigsten Infos.

Das Leben als Selbständiger kann so schön sein: Wichtige Entscheidungen trifft man selbst, freie Zeiteinteilung und maximaler Anteil am Erfolg. Für jeden neunten Erwerbstätigen in Deutschland ist dies bereits Realität – Tendenz steigend.
Doch wie sieht es aus, wenn man sich als Selbständiger privat etwas gönnen möchte und dazu einen Kredit benötigt? Denn jeder Selbständige kennt das: Nur selten sind die Einnahmen planbar und zuverlässig. Doch deshalb auf neues Auto, Spontanurlaub oder Heimkinoanlage verzichten? Wohl eher nicht.

Da kommt der per Postwurfsendung angebotene „Jetzt-besonders-super-leicht-zu-haben-Kredit“ gerade recht. Einfach ausfüllen, wegschicken, shoppen gehen. Denkste, denn auch den Banken und Kreditinstituten sind die Tücken der Selbständigkeit nicht unbekannt. Damit wandelt sich der moderne Kreditverkauf für Selbständige und Freiberufler wieder zur etwas angestaubten Kreditgewährung.

Traumkunden gesucht

Das Problem: Banken lieben Sicherheit. Was ihr gutes Recht ist. Wer einen Kredit vergibt, möchte sicherstellen, dass das Geld auch zurückbezahlt wird. Bei Selbständigen ist das Risiko naturgemäß höher als bei Angestellten, denen Monat für Monat ein immer gleich hoher Gehaltsscheck ins Haus flattert. Wer da eine unbefristete Stelle nachweisen kann und zudem keine unverhältnismäßig hohen monatlichen Ausgaben (für Miete, Strom etc.) hat, erhält in der Regel bei jeder Bank einen Kredit. Ein schlichter Gehaltsnachweis und eine positive Schufa-Auskunft reichen da schon aus.
Als Selbständiger und Freiberufler muss man da den Gürtel etwas mehr lockern und auf gut Deutsch „die Hosen runter lassen“. In der Regel benötigt die Bank folgende Unterlagen: die letzten zwei Einkommensteuerbescheide, eine aktuelle betriebliche Auswertung, einen formlosen Vermögensstatus und die Unternehmensbilanzen. Zusätzliche Bedingungen, wie z.B. eine bestimmte Mindestdauer der Selbständigkeit, sind üblich.

Zusätzliche Sicherheiten gewünscht

Einige Banken vergeben jedoch auch bei Nachweis dieser Unterlagen nur ungern unbesicherte Kredite an Selbständige. Oft ist hier mindestens der Abschluss einer Restschuldversicherung obligatorisch, damit gewährleistet ist, dass z.B. bei Berufsunfähigkeit des Schuldners die ausstehenden Raten beglichen werden. Eine Restschuldversicherung ist aber mit zusätzlichen Kosten verbunden, die in der effektiven Verzinsung nicht eingerechnet sind. Alternativ kann man der Bank auch andere Sicherheiten anbieten, wie z.B. die Hinterlegung des Fahrzeugbriefs oder eine Bürgschaft.

Vorsicht bei Lockangeboten

Eines allerdings gilt für Angestellte und Selbständige gleichermaßen: Wer eine negative Schufa-Auskunft hat, erhält normalerweise nicht einmal einen Handy-Vertrag, geschweige denn einen Kredit. Kein seriöses Kreditinstitut würde einen Kredit vergeben, ohne sich der Kreditwürdigkeit des Antragstellers zu versichern. Daher gilt: Anbieter, die mit Krediten ohne Schufa werben, sind unseriös. Finger weg!

Tipps:

  • Achten Sie auf den Effektivzins, nur hier werden alle Gebühren eingerechnet. Die Kosten einer Restschuldversicherung sind in der Regel nicht enthalten. Wer darauf besteht bekommt jedoch meist auch einen Effektivzins mit Restschuldversicherung genannt.
  • Nicht immer die niedrigste Rate wählen. Besser: Vernünftig kalkulieren und eine höhere Rate wählen, denn kurze Laufzeiten sparen Zinsen.
  • Nutzen Sie günstige Ratenkredite zum Umschulden. Wer seinen Dispo dauerhaft bis zum Anschlag nutzt, spart mit einer Umschuldung mehrere hundert Euro Zinsen im Jahr.
  • Vergleichen, vergleichen, vergleichen! Die Zinsspanne bei Ratenkrediten ist oft erstaunlich groß.

Stand: Dezember 2009, alle Angaben ohne Gewähr

KREDITWÜRDIGKEIT UND SCHUFA

Wer kennt sie nicht, die Werbungen, die mit supergünstigen Krediten zu unschlagbaren Zinsen locken? Sieht man dann aber genauer hin, entdeckt man meist gleich neben dem vermeintlichen Superzins ein Sternchen, das aufs Kleingedruckte hinweist. So einfach ist es also doch nicht mit dem supergünstigen Kredit. Die Kreditinstitute mögen nämlich Sicherheit, auch bei kleineren Summen. Schließlich wollen sie ihr Geld möglichst bald wieder sehen – ordentlich verzinst, versteht sich. Doch welche Kriterien entscheiden, ob man den günstigen Zins aus der Werbung bekommt oder mit einem gewaltigen Zinsaufschlag rechnen muss?

Ausschlaggebend ist die Bonität des Kunden. Um diese abzuschätzen, benutzen die Banken das so genannte Scoring-Verfahren. Für jeden, der einen Kredit haben möchte, ermittelt das Institut einen Punktwert. Je besser dieser ist, je kreditwürdiger der Kunde und je günstiger die Konditionen. Beim Scoring lassen sich die Banken jedoch nicht gerne über die Schulter schauen. Wie genau sich dieser Wert zusammensetzt, bleibt im Verborgenen. Wer allerdings ein hohes und sicheres Einkommen vorweisen kann, der darf mit günstigen Zinsen rechnen. So niedrig wie in der Werbung wird der Zins zumeist trotzdem nicht sein.

Damit eine Bank auch bei kleinen Ratenkrediten entscheiden kann, ob der Interessent kreditwürdig ist, eine genaue Prüfung aber zu aufwendig wäre, greift sie oft auf die Daten der Schufa zurück. Jeder, der einen Kredit haben möchte, muss die obligatorische Schufa-Erklärung unterschreiben. Dadurch ist die Bank berechtigt, die Kreditdaten an die Schufa weiterzuleiten. Bei der Schufa kommen aber auch die Daten von Telekommunikationsanbietern, Versandhäusern und anderen Banken an. Die Schufa hat so einen Überblick, wer bei wem wie viele Kredite in welcher Höhe laufen hat. Auch ist hinterlegt, wer in der Vergangenheit seine Kredite fristgerecht zurückgezahlt hat und wer eine weniger gute Zahlungsmoral besaß.

Die Bank, die der Schufa Informationen über ihre Kunden liefert, erhält im Gegenzug die wertvollen personenbezogenen Schufa-Daten. Hat der Antragsteller bereits einen oder mehrere Kredite laufen? Hat er bisherige Rechnungen sofort beglichen? Hat er vielleicht Schulden oder gar Privatinsolvenz angemeldet? All dies sind wichtige Informationen für die Bank. Im Mix mit weiteren Kriterien ergibt sich daraus der Scoring-Wert. So schnell das geht, so intransparent ist dieses Verfahren für den Verbraucher. Das kritisieren Verbraucherschützer seit langem. Kritisch auch: Selbst Konditionenanfragen werden von der Schufa gespeichert. Das kann dazu führen, dass ein Kunde, der sich gleichzeitig bei verschiedenen Kreditinstituten informieren möchte, seinen eigenen Schufa-Wert verschlechtert.

Dennoch: Die Schufa hat durchaus auch positive Seiten. Sie beschleunigt die Kreditvergabe enorm – besonders bei kleineren Krediten wie z.B. beim Handyvertrag oder bei der Rechnungszahlung im Versandhandel. Durch die Schufa-Auskunft weiß der Anbieter ohne lange Prüfung, ob er sein Geld vermutlich erhält oder nicht. Außerdem kann jeder Bürger bei der Schufa nachfragen, welche Daten über ihn gespeichert sind – und diese dann auf Richtigkeit überprüfen. Solch eine Anfrage kostet 7,60 Euro.

Stand: Dezember 2009, alle Angaben ohne Gewähr

Kredite

Wer möchte sich nicht mal spontan etwas gönnen, z.B. ein neues Auto, in den Urlaub fahren oder eine neue Ledergarnitur? Wenn dann aber der Kontoauszug nicht mitspielt, denkt so mancher über einen Kredit nach. Schließlich stößt man überall auf vermeintlich günstige Angebote. Lesen Sie hier, worauf man achten muss, wenn man seine Extra-Wünsche auf Pump finanzieren möchte.

Erfahren Sie im Wissensbereich  mehr über die Vergabe von Krediten und die geheimnisvolle Institution namens Schufa.

Ihr persönlicher Kontakt

Tel: 05665-40301
Fax: 05665-40302
Mobil: 0172-4286384
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

Versicherungsmakler Heinrich
Versicherungsfachwirt
Knut Heinrich
Waldstr. 9
34277 Fuldabrück

Kontakt

Tel: 05665-40301
Fax: 05665-40302
Mobil: 0172-4286384
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2021 Versicherungsmakler Heinrich · Knut Heinrich · 34277 Fuldabrück All Rights Reserved. Designed By JPS WERBUNG
Wir benutzen Cookies
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Die von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.