Umlageverfahren

Das Umlageverfahren ist ein Finanzierungssystem der Sozialversicherung. Beim Umlageverfahren werden die Versicherungsleistungen aus den Beitragseinnahmen des gleichen Jahres finanziert. Dadurch ist beim Umlageverfahren keine Kapitalbildung möglich.


Umlaufrendite

Durchschnittsrendite aller im Umlauf befindlichen Anleihen.


Umwandlungswert

Der Umwandlungswert wird verwendet, wenn der Versicherungsnehmer seine Beitragszahlungen einstellt. In diesem Fall wird die Versicherungsleistung gesenkt, und zwar auf das Niveau des Umwandlungssatzes.


Unfall-Zusatzversicherung

Die Unfall-Zusatzversicherung ist eine Ergänzung des Versicherungsschutzes. Jedoch kann die Unfall-Zusatzversicherung nur als Nebenversicherung für eine kapitalbildende Lebens- bzw. Rentenversicherung oder eine Risikoversicherung abgeschlossen werden. Durch den Abschluss einer Unfall-Zusatzversicherung erhöht sich die Versicherungssumme bei Tod durch einen Unfall nicht unerheblich.


Unfallrente

Rentenzahlungen aufgrund eines Unfalls. Die Geldrente besteht (im Gegensatz zu einer einmaligen Kapitalzahlung) in regelmäßig wiederkehrenden Geldleistungen auf Zeit oder Lebenszeit.


Unfallversicherung

Ein Unfall liegt vor, wenn der Versicherte durch ein plötzlich von außen auf seinen Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Um sich vor finanziellen Einbußen infolge eines Unfalles zu schützen, empfiehlt es sich, eine private Unfallversicherung abzuschließen. Über diese Versicherung können Leistungen verschiedener Art versichert werden: Invalidität, Tod, Krankenhaustagegeld, Genesungsgeld, Übergangsleistung und Bergungskosten.


Unter Pari

Hierbei handelt es sich um eine Bezeichnung für einen Kurs (Preis), der unter dem Nennwert (100%) liegt. Die Differenz bezeichnet man als Disagio.


Unterbewertung

Ist ein Wertpapier im Vergleich zu anderen Aktien zu günstig, so gilt es als unterbewertet. Gleiches gilt, wenn stille Reserven oder Wachstumschancen nicht ausreichend in den Kursen berücksichtigt wurden.


Unterstützung/Unterstützungslinie

Als Unterstützung gilt eine Kursgrenze, die aufgrund von charttechnischen Analysen schwer nach unten zu durchdringen ist.


Unterversicherung

Bei Abschluss einer Unterversicherung ist die Versicherungssumme geringer als der Wert der Versicherten Objekte. Eine Unterversicherung ist i.d.R. kostengünstiger, führt aber auch zu Kürzungen der Leistung.


US-GAAP

Abkürzung für Generally Acceptes Accouting Prinnciples. Amerikanische Norm der Rechnungslegung.

Adresse

Versicherungsmakler Heinrich
Versicherungsfachwirt
Knut Heinrich
Waldstr. 9
34277 Fuldabrück

Kontakt

Tel: 05665-40301
Fax: 05665-40302
Mobil: 0172-4286384
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!