T = Taxe Auch: tax.

Taxkurs, Schätzkurs. Ein Kurs konnte nicht festgestellt werden, der Preis wurde lediglich geschätzt. Es lagen keine Aufträge vor, somit konnten auch keine Umsätze getätigt werden.


Tafelgeschäft

Das Tafelgeschäft "am Bankschalter", bei dem Effekten, Devisen, Edelmetalle und dergleichen gegen Barzahlung "über den Tisch" gehen. Es gibt kein Depot und es wird kein Konto berührt, das Tafelgeschäft ist daher schwer nachvollziehbar.


Taggeld

Anspruch auf Taggeld haben Personen, die durch einen Unfall oder wegen Krankheit vorübergehend nicht in der Lage sind zu arbeiten. Der Bezug des Taggeldes ist zeitlich von zwei bis fünf Jahre begrenzt. Das Taggeld ist zu finden in der Lebens-, Unfall- und Krankenversicherung.


Takeover

siehe feindliche Übernahme.


Talon

Erneuerungsschein , siehe auch Bogen.


Tarif

Mit Tarif sind die unterschiedlichen Angebote, sprich die Versicherungsarten von Lebensversicherungsgesellschaften, gemeint. In den Tarifen sind die Prämien der verschiedenen Versicherungsarten nach Kriterien wie z.B. dem Eintrittsalter zusammengefasst.


Tarifbedingung

Tarifbedingungen sind für das jeweilige Unternehmen gültig. Sie ergänzen oder ändern die Allgemeinen Bedingungen des Unternehmens.


Taxkurs

Beim Taxkurs handelt es sich um eine Schätzung. Ein nicht im Börsenhandel befindliches oder seit längerer Zeit nicht notiertes Papier wird hiermit durch "T" als Kurszusatz bewertet.


Termfixversicherung

Bei dieser Lebensversicherung wird ein fester Auszahlungstermin vertraglich vereinbart. Der Versicherer hat gegenüber dem Versicherungsnehmer zu dem genannten Termin die vereinbarte Versicherungssumme zu leisten (siehe auch Ausbildungsversicherung).


Termingeschäft

Derivatives Börsengeschäft, das eine begrenzte Laufzeit besitzt.


Terminkontrakt

Ein Terminkontrakt ist ein Vertrag über eine in der Zukunft liegende Leistung. Börsenterminkontrakte sind im Kontraktvolumen, in der Art und Qualität der Ware oder des Finanzinstruments sowie dem künftigen Erfüllungszeitpunkt standardisiert. Terminkontrakte werden unterteilt in Devisen-, Effekten- und Warenterminkontrakte. Festgelegt sind die Spezifikationen des Kontraktgegenstands, der Preis sowie der Zeitpunkt der Lieferung.


Thesaurierung

Bei Fonds bezeichnet dies die Methode, eingenommene Gewinne z.B. aus Dividenden nicht an die Fondseigentümer auszuschütten, sondern dem Fondsvermögen wieder zuzuführen.


Todesfallsumme

Die Todesfallsumme ist der Betrag, der ausgezahlt wird, wenn der Versicherungsnehmer einer vermögensbildenden Versicherung oder einer Risikoversicherung verstirbt. Zur Todesfallsumme kommen i.d.R. noch sogenannte Überschussanteile hinzu.


Todesfallversicherung

Die Todesfallversicherung ist eine Form der Risikoversicherung. Die Versicherungsgesellschaft zahlt im Rahmen der Todesfallversicherung die Todesfallsumme nur dann aus, wenn der Versicherungsnehmer während der Vertragsdauer verstirbt. Bei gewöhnlichem Vertragsablauf zahlt die Versicherungsgesellschaft nur die Überschussanteile aus.


Trading-Fonds

Siehe No-Load Fonds.


Tranche

Emission, die in mehreren Schritten durchgeführt wird. Vor allem bei der Privatisierung sehr großer staatlicher Betriebe angewandt (Post, Telekom).


Treuhänder

Das Vermögen von Versicherungsunternehmen ist in besonderer Weise gebunden, um die Leistungserfüllung der Verträge sicherzustellen. Dieses Vermögen wird vom Treuhänder überwacht.


Typklassentarif

Der Typklassentarif ist eine Tarifform bei der Autoversicherung. Es gibt unterschiedliche Typklassen, denen Fahrzeuge mit gleichartigem Schadensverlauf zugeteilt sind.

Adresse

Versicherungsmakler Heinrich
Versicherungsfachwirt
Knut Heinrich
Waldstr. 9
34277 Fuldabrück

Kontakt

Tel: 05665-40301
Fax: 05665-40302
Mobil: 0172-4286384
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!